Absolventenhütchenmuffins – der perfekte Jurasnack

378
Teilen

Der Freischussmonat in vielen Bundesländern rückt wieder näher und mittlerweile ist es vielerorts zu einer schönen Tradition geworden, die Kommilitonen von der letzten Prüfung abzuholen. Morgens ziehen die Kandidaten „Tribute von Panem“-Like in die Prüfungsräume im Gericht ein, nachmittags werden sie mit tiefen Augenringen jubelnd von ihren Mitstreitern empfangen. Eine Praxis, die den Gerichten mitunter übel aufstößt. Aus freundlichen Briefen an die Rechtskandidaten mit der Bitte, das Konfettiwerfen zu unterlassen, wurden mittlerweile genervte Aufforderungen, keine Festivitäten vor dem Gericht abzuhalten, man störe das rechtssuchende Publikum.

Damit eure Abholung von den letzten Klausuren oder sogar der mündlichen Prüfung besonders herzlich wird und ihr auch das rechtssuchende Publikum mit der ein oder anderen Leckerei vertrösten könnt, während sie sich durch die jubelnde Studierendenmasse und ein Meer an Luftballons drängen, haben wir hier ein Rezept für euch. Leckere Absolventenhütchenmuffins helfen erwiesenermaßen zu einem drastischen Anstieg des Blutzuckerspiegels, sodass das anschließende Feiern der Freiheit nicht zu kurz kommt.

Wie man Absolventenhütchenmuffins backt

Zutaten

125 g Zucker
125 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
200 g Mehl
70 ml Milch
2 Teelöffel Backpulver
3 Tropfen Vanillearoma
optional Tiefkühlhimbeeren
optional Nutella
Kuvertüre dunkel
After Eight Plättchen
Dominosteine

Zubereitung

Schlagt Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig . Gebt dann die Eier dazu und rührt diese unter. Das Mehl wird mit Backpulver vermischt und durch ein Sieb dazugegeben. Zwischendurch gebt ihr die Milch dazu und schlagt weiter, bis ein homogener Teig entsteht.
Diesen verteilt ihr nun auf Muffinförmchen. Wenn ihr Papierförmchen nehmt, stellt diese in eine Muffinform oder nehmt vorsichtshalber zwei bis drei Papierförmchen übereinander, damit die Muffins nicht auseinanderfließen.
Mit zwei Teelöffeln werden nun kleine Nutellaportionen in die Mitte einer jeden Form gedrückt. Anschließend könnt ihr für eine leckere Füllung in jedes Förmchen in die Mitte des Nutellakleckses eine Himbeere drücken.
Dann bei 180 Grad für etwa 30 Minuten backen.
Das Ganze gut abkühlen lassen. In der Zwischenzeit bastelt ihr aus Dominostein und After Eight- Plättchen beliebig viele Absolventenhütchen. Zum Zusammenkleben könnt ihr flüssige Schokolade oder Kuvertüre nehmen. Die Muffins mit dunkler Schokolade glasieren und auf jeden ein „Hütchen„ setzen, solange die Kuvertüre noch flüssig ist.

Wir wünschen ein erfolgreiches Abholen und einen guten Appetit. Auf dass ihr nicht nur die Freiheit feiern werdet, sondern auch das erfolgreiche Bestehen!


Anzeige Banner (728x90)