Forschendes Studieren − Mission Aufsatz

184
Teilen
Forschendes Studieren - Mission Aufsatz

Wir möchten Euch heute ein besonderes Projekt der Universität Bremen vorstellen: Forschendes Studieren – Mission Aufsatz

Mit dem „ForstA-Projekt“ (Forschendes Studieren von Anfang an) und dem Nachfolgeprojekt „ForstAintegriert“ (Heterogenität als Potenzial) hat sich die Universität Bremen der Förderung des Forschenden Studierens verpflichtet und sieht sich selbst als „Universität des forschenden Lernens“                      (s. https://www.uni-bremen.de/forsta.html).

Anders als in Naturwissenschaften ist allerdings bisher wenig darüber bekannt, wie Forschendes Studieren in der Rechtswissenschaft gestaltet werden kann                                (s. dazu etwa: https://blogs.uni-bremen.de/resonanz/2017/10/16/rechtswissenschaft/#more-2005).

Der Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Bremen stellt sich jedoch dieser Herausforderung und bietet seinen Studierenden unterschiedliche Lehrveranstaltungen, die das Forschende Studieren in die juristische Ausbildung integrieren möchten.

Eine dieser Lehrveranstaltungen war im Wintersemester 2017/18 die von mir angebotene Schlüsselqualifikation Forschendes Studieren – Mission Aufsatz“.

Ziel dieser Schlüsselqualifikation war es, dass die teilnehmenden Studierenden des ersten und dritten Semesters in Kleingruppen publikationsfähige Beiträge zum vorgegebenen Oberthema „Rechtsprobleme rund um ebay“ erstellten und dadurch Zugang zum wissenschaftlichen Arbeiten gewinnen konnten. Die Ergebnisse können nun hier bei IURRATIO gelesen werden:

ÜBERLASSE DEINE MÜNDLICHE PRÜFUNG NICHT DEM ZUFALL!

eine selbst entwickelte Klausur zum Thema „ebay-Käufe“ von Merle Hamm, Cansu Isiiti, Aysegül Kocer, Cansu Kurt, Natalie Ochsenfarth, Isabelle Oldenburger, Iris Schlichting und Sehriban Yüksel, zur Klausur: https://www.iurratio.de/ganz-delmenhorst-gegen-v-thema-e-bay-verkaeufe

ein Aufsatz zum Thema „Preispushing“ von Julia Bode, Florian Göbel und Tore Lütjens (wird in der nächsten Woche veröffentlicht)

Fragen zum Thema „Forschendes Studieren in der Rechtswissenschaft“ an der Universität Bremen können gerne an Dr. Lisa Lüdders (luedders@uni-bremen.de) und Fragen zur Veranstaltung gerne an mich (s.schwichtenberg@uni-bremen.de) gerichtet werden.

Nun wünsche ich auch im Namen aller beteiligten Studierenden viel Spaß bei der Lektüre!

Dr. Simon Schwichtenberg


Anzeige Banner (728x90)