Gewerblicher Rechtsschutz – Interview mit Dr. Andrea Schlaffge

1502
Teilen

Gewerblicher Rechtsschutz – Interview mit Dr. Andrea Schlaffge

 (Bildquelle: (c) 2015 Hengeler Mueller), so veröffentlicht in Iurratio Ausgabe 2/2015 im Rahmen des Berufsspecials zum Gewerblichen Rechtsschutz

Iurratio: Worin liegt Ihr Schwerpunkt im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes?

Frau Doktor Schlaffge: Mein Schreibtisch ist sehr bunt gestaltet, da jeder aus unserem Team die verschiedenen Teilgebiete des gewerblichen Rechtsschutzes abdeckt, wie etwa das Markenrecht, das Patentrecht und das Recht des unlauteren Wettbewerbs. Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Bereich des Markenrechts. Hier beschäftige ich mich vor allem mit Markenverletzungsverfahren, insbesondere mit Abmahnungen und einstweiligen Verfügungsverfahren. Ein wichtiger Teil des Markenrechts ist daneben die strategische Markenberatung, z.B. bei der Einführung neuer Produkte, sowie die Vertragsgestaltung, etwa von Lizenzverträgen. Daneben bin ich vielfach im Rahmen von Unternehmenskäufen und -verkäufen tätig. Hier besteht meine Aufgabe darin, etwaige Risiken für die beabsichtigte Transaktion aus dem Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes zu erkennen und den Mandanten entsprechend zu beraten. Diese Erkenntnisse fließen dann in den Unternehmenskaufvertrag ein. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Arbeitnehmererfinderrecht.

Iurratio: Welche Vorteile bringt bereits die Wahl des entsprechenden Schwerpunktes an der Universität?

Frau Doktor Schlaffge: Es ist sicherlich von Nutzen, sich bereits während des Studiums mit dem gewerblichen Rechtsschutz zu beschäftigen, und wir freuen uns über jeden Berufsanfänger mit entsprechenden Vorkenntnissen.
Diese sind jedoch keine Voraussetzung für eine Tätigkeit bei Hengeler Mueller. Vielmehr erfolgt bei uns ein intensives „training on the job“, bei dem die jungen Anwälte und Anwältinnen vom ersten Tag ihrer Tätigkeit an in die Mandatsarbeit einbezogen werden und eng mit dem zugeordneten Partner und den übrigen Kollegen zusammenarbeiten. Auf diese Weise erwirbt man sehr schnell die erforderlichen Kenntnisse. Daneben findet bei uns ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch innerhalb unseres IP-Teams in Form von monatlichen Treffen statt, bei denen wir insbesondere aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung diskutieren. Schließlich ist der gewerbliche Rechtsschutz auch Gegenstand der HM Akademie St. Gallen, unserem Aus- und Weiterbildungsprogramm in Kooperation mit der Universität St. Gallen.

ÜBERLASSE DEINE MÜNDLICHE PRÜFUNG NICHT DEM ZUFALL!

Iurratio: Was macht für Sie den Reiz einer Tätigkeit im gewerblichen Rechtsschutz aus?

Frau Doktor Schlaffge: Den bei uns im gewerblichen Rechtsschutz tätigen Anwältinnen und Anwälten bietet sich die Möglichkeit, an anspruchsvollen und interessanten Mandanten mit internationalem Bezug mitzuwirken. So findet der weit überwiegende Teil unserer Tätigkeit auf Englisch statt, weil sehr viele unserer Mandanten aus dem Ausland stammen.
Daneben können wir im gewerblichen Rechtsschutz sowohl beratend als auch forensisch tätig werden, etwa im Bereich des Patentrechts im Rahmen von wichtigen Patentverletzungsverfahren. Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes eine gute Möglichkeit bietet, Beruf und Familie zu vereinbaren. Vor allem meine Tätigkeit im Rahmen von Gerichtsverfahren ist gut planbar, weil die Gerichtstermine in aller Regel frühzeitig feststehen.

Iurratio: Was können Sie jungen Juristen mit auf den Weg geben?

Frau Doktor Schlaffge: Ich rate jungen Juristinnen und Juristen dazu, schon früh Kontakt mit interessanten Kanzleien zu knüpfen, etwa im Rahmen des Studiums bei einem Praktikum oder während des Referendariats. Auf diese Weise kann man frühzeitig in den Anwaltsberuf hineinschnuppern und erste praktische Erfahrungen sammeln. Außerdem empfehle ich jungen Juristen, neben dem anspruchsvollen und zeitintensiven Jurastudium auch ihre sonstigen Interessen zu pflegen. Im Anwaltsberuf sollte man in der Lage sein, ein persönliches und vertrauensvolles Verhältnis mit Mandanten aufzubauen und dabei über den „juristischen Tellerrand“ hinausblicken können.



Du willst in kurzer Zeit möglichst effektiv die elementare Basis deines Jurastudiums schaffen?

Du stehst am Beginn deiner juristischen Karriere und willst die Unsicherheiten im Umgang mit den Gesetzen und unbekannten Fällen möglichst schnell beheben? Entdecke jetzt die neue Lernsoftware IURLEXICO!  Ob von zu Hause, in der Bahn oder in der Bibliothek ,mit IURLEXICO lernst du den sicheren Umgang mit den Gesetzen und den darin enthaltenen wichtigsten Normen. Lege jetzt die Basis für deinen Erfolg und gewinne die notwendige Sicherheit im Umgang mit den Gesetzen! Registriere Dich jetzt und lernen IURLEXICO über unsere Demo-Version kennen!

Entdecke jetzt iurlexico – die neue Lernsoftware von Iurratio

Iurlexico - die neue Lernsoftware von Iurratio
iurlexico – die neue Art Jura zu lernen.

 


Anzeige Banner (728x90)