JUVE Award für Hogan Lovells

Bei der Verleihung der JUVE Awards erhielt die internationale Wirtschaftssozietät die begehrte Auszeichnung als "Kanzlei des Jahres" 2016.

Teilen

Mit ihren Awards würdigt die Redaktion des Fachmagazins JUVE die Wirtschaftskanzleien, die in ihren Bereichen durch eine besonders dynamische Entwicklung aufgefallen sind. Die Auszeichnungen basieren auf einer umfangreichen Marktanalyse der Redaktion und über 20.000 Einzelgesprächen mit Mandanten, Wettbewerbern und Marktteilnehmern.

Juve Award „Kanzlei des Jahres“ 2016

Hogan Lovells gewinnt die Juve-Awards als Kanzlei des Jahres 2016 sowie als Kanzlei des Jahres im Bereich „Kartellrecht“.

Die Kanzlei Hogan Lovells entstand durch einen Zusammenschluss zweier Kanzleien mit internationalen Referenzen, der in den USA ansässigen Kanzlei Hogan & Hartson und der europäischen Kanzlei Lovells, die 112 Jahre Geschichte aufweisen.

Mit 49 Standorten auf 6 Kontinenten und 2500 Anwälten ist die Sozietät eine der Top Kanzleien Deutschlands. Sie bewegt sich unter anderem in den Branchen Immobilien, Automotive, Financial Institutions und Infrastruktur & Transport. Bereits zum dritten Mal in fünf Jahren wurde Hogan Lovells nomieniert.

„EINE KONSEQUENTE MODERNISIERUNG HAT HOGAN LOVELLS SO ERFOLGREICH GEMACHT WIE NIE ZUVOR. HOGAN LOVELLS HAT AUSSERDEM DAS, WONACH ANDERE TOP-KANZLEIEN HIERZULANDE NOCH SUCHEN: EINE FUNKTIONIERENDE ANBINDUNG AN DEN US-MARKT.“

So begründet JUVE die Auszeichnung von Hogan Lovells.

Auch Juve Award für den Bereich „Kartellrecht“

Hogan Lovells wurde aber nicht nur als insgesamt beste „Kanzlei des Jahres“ 2016 ausgezeichnet, sondern auch noch für den Bereich „Kartellrecht“ als beste Kanzlei des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Der Bereich Kartellrecht, in dem Hogan Lovells auch ausgezeichnet wurde, befasst sich mit der Freiheit des Wettbewerbs. Es verfolgt das Ziel, die Freiheit und Wirksamkeit des freien Marktgeschehens, die Funktionsfähigkeit des Wettbewerbs zu sichern. Dieses Ziel versucht das Kartellrecht dadurch zu erreichen, dass es Beschränkungen der wirtschaftlichen Handlungsfreiheit der Marktteilnehmer verbietet (Verbot der wettbewerbsbeschränkenden Verhaltensweisen).

BURKHART GOEBEL, REGIONAL MANAGING PARTNER CONTINENTAL EUROPE, BEDEUTEN DIE AUSZEICHNUNGEN VIEL:

„SIE ZEIGEN, DASS WIR MIT UNSERER KLAREN POSITIONIERUNG AUF ERSTKLASSIGE BRANCHENKENNTNIS, LÖSUNGSORIENTIERUNG UND TEAMPLAY UNSERE MANDANTEN UND DEN MARKT ÜBERZEUGEN.“

Zusätzlich nominiert war die Kanzlei zum zweiten Mal im Bereich M&A und dritten Mal im Bereich Private Equity & Venture Capital und zählt auch hier zu den Besten ihres Bereichs.

Mehr Informationen, insbesondere zu Karrieremöglichkeiten bei Hogan Lovells findet Ihr hier:

Karrieremöglichkeiten bei Hogan Lovells

Anzeige Banner (728x90)
Teilen