Strafrechtsstation

Die Strafstation kann man je nach Bundesland bei der Staatsanwaltschaft oder bei einem Strafgericht (AG oder LG) absolvieren. Die Station bei der Staatsanwaltschaft erfreut sich bei den Referendaren großer Beliebtheit, da sie hier im Rahmen des Sitzungsdienstes selbst in die Rolle des Staatsanwalts schlüpfen und Plädoyers halten können. Das kann zwar gerade zu Anfang eine große Herausforderung darstellen, ist aber in jedem Fall eine aufregende Erfahrung, die man sich als Referendar nicht entgehen lassen sollte.

Das Verfassen von Anklageschriften ist die Hauptaufgabe in der Strafrechtsstation.

Im Rahmen seiner Tätigkeit verfasst der Referendar Anklagen oder Urteile und kann sich so auf die strafrechtlichen Examensklausuren vorbereiten. Ebenso wie in der Zivilstation sollten auch in der Strafstation mit der Ausbilderin / dem Ausbilder Aktenvorträge zur Vorbereitung auf das mündliche Examen geübt werden.